Produkttest: BTW Magnesium Mineralizer

Geschrieben von: Christine

Produkttest: BTW Magnesium Mineralizer

Mich erreichte ein Wasserfilter der optisch schon mal sehr in der heimischen Küche auffällt. Ob die Qualität und das Design mich überzeugten könnt ihr hier nachlesen.

Herstellerinformationen

BWT steht für best water technology – beste Technologie für Wasser. Der Hersteller klärt uns auf, dass das Mineral Magnesium ein Geschmacksträger ist. Der Magnesium Mineralizer gibt während der Wasserfilterung Magnesium-Ionen an das Wasser ab. Das mit Magnesium mineralisierte Trinkwasser bringt das Aroma von Tee und Kaffee optimal zur Geltung und auch pur genossen überzeugt es durch seinen Gourmet-Geschmack. Dank Magnesium wird das Wasser als besonders natürlich, ausgewogen und frisch empfunden.

Der erste Eindruck

wasser4
Testpaket BWT Größenvergleich BRITA und BWT Magnesium Mineralizer

Die Verpackung spielt bei mir persönlich überhaupt keine Rolle, weil ich keine Kartons aufbewahre. Der Magnesium Mineralizer hat einen hellen rosa Pastellton, was für das ein oder andere Heißblutmädchen sicher eine Traumfarbe ist. Ich mag die Farbe überhaupt nicht – viele Fragen sich jetzt sicher, wieso ich mich als Tester beworben haben und Anderen den begehrten Platz wegschnappte, mir geht es um die reine Funktion des Wasseraufbereiters. Die Farbe ist also erstmal Nebensache. Die Verarbeitung des Magnesium Mineralizers ist mir besoners wichtig. Leider wurde ich schnell enttäuscht. Das Plastik ist sehr dünn und fühlt sich billig und weich an. Die einzelnen Teile haben schlecht verarbeitete Nähte und das schlimmste ist, dass die Technik die misst wann ein Filter ausgetauscht werden sollte offen liegt! Die Batterie, Feder und Platine sind direkt sichtbar, Wasserspritzer können direkt eindringen und die Technik zerstören. Das ist für mich absolut unakzeptable für Küchengeräte, die mit Lebensmittel in Berührung kommen.

Vergleich mit einem Konkurrenzprodukt

Ich habe bereits einen Wasserfilter eines anderen Herstellers Zuhause, dieser filtert aber nur Schadstoffe aus dem Wasser heraus und fügt keine Mineralien hinzu. Diesen benutze ich vorwiegend um Tee und Kaffeewasser vorzubereiten. Der Magnesium Mineralizer ist im Verhältnis zu diesem Größer, was mir gut gefällt. Leider ist die schlechte Verarbeitung neben dem Konkurrenzprodukt noch deutlicher zu sehen. Die Filter beider Produkte können nicht untereinander ausgetauscht werden, weil sie unterschiedliche Passform haben. Ich müsste nun immer zwei verschiedene Filter kaufen, wenn ich beide Wasserfilter weiterhin benutzen wollen würde. Die Anzeige, wie lange ein Filter noch optimal genutzt werden kann ist verständlich. Hier empfehle ich einen Blick in die beiliegende Beschreibung des Magnesium Mineralizers.

 

Fazit

Wer auf frische Pasteltöne steht und vorsichtig mit dem Wasserfilter umgehen kann, ohne das viel Wasser hin- und herschwappt wird mit diesem Magnesium Mineralizer gut klarkommen. Er hat die Hauptaufgabe Wasser zu filtern und dieses tut er auch wunderbar. Ich habe diese Funktion durch Testtreifenkontrolle des Leitungswassers vor und nach dem Durchlaufen kontrolliert.

wasser1
Display und Batteriefach des BWT Magnesium Mineralizer

Einen besseren Geschmack durch Magnesium als Geschmacksträger habe ich im Gegensatz zu meinem bisherigen Wasserfilter allerdings nicht wahrgenommen. Eine weitere Verwendung für mich ist nicht notwendig und ich werde den Magnesium Mineralizer an unsere liebe Alexandra weitergeben. Den Magnesium Mineralizer in Pastellrosa und weiteren Farben mit passenden Filterkartuschen findet ihr hier.

Kommentare 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.